Kinderhack

Buch-Tipp: Das gefährlichste Buch der Welt!

Das gefähr­lich­ste Buch der Welt
erzählt von Ulf Blanck

Ich habe „Das gefähr­lich­ste Buch der Welt” aus der Rei­he „Die drei ??? Kids” selbst von einer Bekann­ten wärm­stens emp­foh­len bekom­men und es mei­nem Sohn im letz­ten Dezem­ber in sei­nen Niko­laus­stie­fel getan. Süßig­kei­ten waren mit einem Mal unin­ter­es­sant und er hat das Buch nicht mehr aus den Hän­den gelegt. Laut Klap­pen­text wird es aller­dings erst ab 8 Jah­ren empfohlen.

Wir haben es gemein­sam gele­sen und es macht vor allem des­halb so viel Spaß vor­zu­le­sen, weil die Sei­ten ver­schlos­sen sind und das Kind sie jedes Mal erst mit einem Mes­ser oder Brief­öff­ner auf­schnei­den muss.

Die Sto­ry ist anson­sten ähn­lich auf­ge­baut wie gewöhn­li­che ???-Kids-Geschich­ten. Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews hän­gen zunächst auf dem Schrott­platz von Onkels Titus ab, bis sie durch die­ses myste­riö­se Buch einem neu­en Fall auf der Spur sind und ihre Detek­tiv-Kün­ste unter Beweis stellen.

Vor jeder ver­schlos­se­nen Sei­te wird Span­nung auf­ge­baut: „Hast du den Mut, die­se Sei­ten zu öff­nen?” Es hat mir unglaub­lich Spaß gemacht zu sehen, wie Mr. Burns vor Auf­re­gung auf und ab gehüpft ist. Lei­der funk­tio­niert die­ses Buch nur ein­mal so rich­tig, es sei denn, man macht sich die Mühe und klebt alle Sei­ten wie­der zusammen.

„Das gefähr­lich­ste Buch der Welt” hier direkt bei Ama­zon bestel­len werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.