Kinderhack

Hörspiel- & Serien-Tipp: Go Wild! Mission Wildnis

drei go wild cds liegen auf einer schreibtischunterlage, die eine Weltkarte zeigt
Go Wild – Mis­si­on Wild­nis
als Hör­spiel-CD

Vor kur­zem waren wir zum Eltern­ge­spräch in der Schu­le. Mich hat es nicht gewun­dert, dass unser klei­ner Pro­fes­sor in der Klas­se als Exper­te gehan­delt wird – vor allem als Tier­ex­per­te. Ich war trotz­dem irgend­wie erleich­tert, dass die Leh­re­rin nicht wei­ter nach­ge­forscht hat, woher die­ses gan­ze Wis­sen über sel­te­ne Tier­ar­ten und deren Lebens­raum eigent­lich kommt. Denn, es kommt weder von mir, noch von sei­nem Vater. Die­se Lor­bee­ren kön­nen sich die Brü­der Chris und Mar­tin Kratt abho­len. Ihres Zei­chens Bio­lo­ge und Zoo­lo­ge der nord­ame­ri­ka­ni­schen Zei­chen­trick­se­rie „Go Wild! Mis­si­on Wild­nis” (FSK 0) – das Hör­spiel zur Serie gibt es auch bei Spo­ti­fy.

Die Story

Die Kratt-Brü­der sind gemein­sam mit der Tech­ni­ke­rin – und Erfin­de­rin von unmög­li­chen Din­gen – Stel­la, der Com­pu­ter­ex­per­tin Chloe und dem Pilo­ten und Bea­mer Jim­my (er kann alles bea­men, was nicht lebt) auf tie­ri­scher Mis­si­on unter­wegs. Mit Hil­fe ihrer soge­nann­ten Wild-Power-Anzü­ge, erhal­ten sie die Fähig­kei­ten der betref­fen­den Tie­re. Unter­wegs sind sie mit der „Tor­tu­ga“, einem Flug­ge­rät, das optisch an eine Schild­krö­te erin­nert.

Immer wie­der kom­men ihnen bei ihren Expe­di­tio­nen die Böse­wich­ter Zach van Tech, Doni­ta Dona­ta und Gas­ton Gour­mand in die Que­re. Wäh­rend sich Chris und Mar­tin dem Arten- und Tier­schutz ver­schrie­ben haben, möch­te Zach alles indu­stria­li­sie­ren und Doni­ta Tier­fell für ihre Mode­li­nie ver­ar­bei­ten. Gas­ton ist Koch und bedient sich sel­te­ner Tier­ar­ten, um teu­re Gerich­te zuzu­be­rei­ten.

Expertenwissen To Go

Ich gebe zu, ich habe am Anfang gedacht: Was ist denn das wie­der für ein Quatsch? Die ame­ri­ka­ni­sche Auf­ma­chung hat mich abge­schreckt. Bis ich eines mor­gens neben mei­nem Sie­ben­jäh­ri­gen Sohn lag, er in eine decke ein­ge­rollt, nur der Kopf guck­te raus: „Schau mal, Mama, ich bin eine Mon­arch­fal­ter-Rau­pe”.

Manch­mal ist er auch ein gol­de­ner Bam­bus­le­mur, ein Tief­see-Jeti (den gibt es wirk­lich, dabei han­delt es sich um eine Krab­be mit Fell – hab ich gegoo­gelt) oder eine Fei­gen­wes­pe. „War­um heißt sie so?”, fra­ge ich naiv. „Na, weil sie ihre Eier in Fei­gen ablegt.” Kind rollt demon­stra­tiv mit den Augen: „Mama, Du hast echt kei­ne Ahnung von Tie­ren” – ich glaub, ich hör dem­nächst mal bei „Go Wild” rein…

Go Wild! Mis­si­on Wild­nis Fol­ge 1 – hier die CD bei Ama­zon bestel­len [Wer­bung]
Go Wild! Mis­si­on Wild­nis Fol­ge 1 – hier die DVD bei Ama­zon bestel­len [Wer­bung]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.