Kinderhack

Dies ist kein Toilettenhumor. Dies ist purer Ernst. – Kids’itate

Es ist mal wie­der Ende des Monats, Zeit für unse­re Kits’itate! 

Die fol­gen­den Kin­der­sprü­che von Bian­cas und Ines’ Zög­lin­gen und eini­gen ande­ren Klein­kin­dern von Eltern aus dem Netz sind alle­samt dem The­ma „schlüpf­rig” gewid­met und haben noch etwas gemein­sam: Sie waren von ihren Urhe­bern völ­lig ernst gemeint. Und wer dabei lacht, muss sich über eines im Kla­ren sein: Es ist die eige­ne Ver­klemmt­heit, die da lacht. Ätsch! Teste dich aus, los geht’s:

Toilette

Mut­ter und Klei­ner Mei­ster schau­en sich Fotos und Vide­os von kurz nach sei­ner Geburt an.

„Ich will auch noch das Video vom Kran­ken­haus sehen, wo ich bei dir gesucht wer­de und wo dein Loch ganz groß wird.“

Der klei­ne Mei­ster (3)
Anmer­kung von Mut­ter Ines: So ein Video exi­stiert nicht.

Wenn Gebä­ren so ein­fach wäre, dürf­te es ruhig so unro­man­tisch sein:

Ich, schwan­ger, auf dem Klo, Kind (3): „Mama, spülst du das Baby jetzt raus?“

Klei­ner Mei­ster (3)

„Mama, du hast kei­nen Pipi­mann, du hast ein Toilettenloch.”

Klei­ner Mei­ster (4)

„Papa hat da hin­ten eine Scheide.“

Via kin​der​mund​.net

Beim Kin­der­arzt.

Ärz­tin: „So klei­ner Mann, zieh dich schon mal aus.”
Sohn (3,5 Jah­re alt): „Nein, du zuerst.”

Via kin​der​mund​.net

Der Tex­ter die­ses Lie­des hät­te den Ver­hö­rer doch vor­her­se­hen können.

„War­um singt man eigent­lich nicht ‚Win­ter ade, Penis tut weh‘?”

Anna (5) in „Opa ist am Kopf bar­fuß” von Cor­du­la Weidenbach

Sohn singt in der Bade­wan­ne vol­ler Inbrunst einen Ritter-Rost-Song.

„Ein Bad in der Lava, schrub­bi, schrub­bi Penis­kopf”.
„Kind, es heisst ‚wenn es kocht’, nicht ‚Penis­kopf’!
„Ein Bad in der Lava, schrub­bi, schrub­bi Penis­kopf”.
Puh…

Klei­ner Mr. Burns

Sohn schau­kelt und kommt freu­de­strah­lend auf sei­ne Mama zugerannt.

„Mama, Mama, das war so komisch.”
„Was war komisch?”
„Na ja, das hat so gekrib­belt”, sagt er und zeigt grin­send auf sei­nen Par­ka.
„Ach so, ja, das ken­ne ich, das krib­belt ganz schön im Bauch.”
„Nein, ich mei­ne im Pimperle!”

Mr. Burns (8)

Kind jam­mert: „Oooh nein, schon wie­der eine Bla­se im Po.”
Vater: „Was?”
Kind, beru­higt: „Schon geplatzt.” 

Die Welt der kind­li­chen Emp­fin­dun­gen oder Kin­der in ihrer eige­nen Bub­ble halt.

Andi (5), Kind von Kinderhack-User

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.